Alle Kinder sollen im Kinderladen optimale Bedingungen für ihre Entwicklung und ihr Lernen vorfinden. Dafür ist eine achtsame, respektvolle und ehrliche Zusammenarbeit aller Beteiligten wichtig.

 

Kleiner Laden, 1 – 3 Jahre

Carolin

 

 

 

 

 

 

„Kinder, die nichts dürfen werden zu Erwachsenen, die nichts können!“ (Autor unbekannt)

Als Erzieherin der kleinen Gruppe darf ich unseren jüngsten KILA-Kindern beim täglichen Erkunden ihrer Umwelt liebevoll und auf Augenhöhe zur Seite stehen. Dabei teile ich ihre Begeisterung für die kleinen Wunder des Alltags, die mit allen Sinnen erforscht werden wollen. Eine fröhliche, motivierende Lernumgebung ohne Druck ist mir dabei besonders wichtig. Ein verlässlicher Rahmen mit Routinen und Grenzen sorgt zudem für ein sicheres „Grundgerüst“ um Neues auszuprobieren und Freude am Lernen zu entwickeln. Auch die Kleinsten können mit ihren individuellen Interessen unseren gemeinsamen pädagogischen Alltag mit gestalten. So bietet jeder Tag eine Fülle an neuen Eindrücken und Erlebnissen fürs ganze Leben.

 

Jil

„Ich mag dich – nicht nur, weil du so bist, sondern weil ich bei dir sein kann, wie ich bin“     (Autor unbekannt)

Ich möchte den Kindern durch respektvolle und wertschätzende Kommunikation auf Augenhöhe begegnen. Dabei ist für mich die Vorbereitung und gemeinsame Durchführung ressourcenorientierter Angebote von großer Bedeutung. Den Kindern soll somit bewusst werden, dass sie mit all ihren Kompetenzen ihre ganz individuellen herausfordernden Situationen meistern können. Durch feste Rituale im Kinderladenalltag möchte ich den Kindern einen Rahmen geben, in dem es ihnen möglich ist, sich frei zu entfalten und eigene Erfahrungen sammeln zu können.

Großer Laden, 3 – 6 Jahre

Beatrice (pädagogische Leitung)

Beatrice

 

 

 

 

 

Ich möchte Kinder auf das Neue und Unbekannte aufmerksam machen, sie bei ihrer Auseinandersetzung damit begleiten, so dass sie ihre eigenen Fähigkeiten und ihr Wissen erweitern können. Dabei möchte ich ihnen Hilfestellung geben, um sich zu lebensfrohen, kompetenten und sozial verantwortlichen Erwachsenen zu entwickeln. Es ist mir wichtig, den Kindern Anerkennung und Respekt entgegen zu bringen, damit sie sich selbst als bedeutend erfahren. Sport und Bewegung sind mir wichtig. Ich besitze die Trainer-C-Lizenz.

 

Michael

 

 

 

 

 

Ich sehe Kinder als kleine selbständige Personen, die die Welt erforschen und entdecken. Dabei möchte ich sie begleiten. Bei meiner pädagogischen Arbeit ist es mir grundsätzlich wichtig, jedes Kind in seiner Persönlichkeit bewusst an- und wahrzunehmen. Das gezielte Beobachten jedes einzelnen Kindes ermöglicht mir es als Erzieher, es auf seinem Weg durch entwicklungsgerechte Angebote und Impulse ganzheitlich, mit viel Spaß und Humor zu begleiten und zu stärken.
In meiner Rolle als Erzieher zeige ich Verständnis für die Interessen, Ideen und Gefühle der Kinder, und behandele die Kinder voller Respekt und Wertschätzung. Eine freundliche und fröhliche Gruppenatmosphäre ist für mich eine wichtige Grundlage für meine pädagogische Arbeit im Kinderladen. Beim Freispiel gebe ich den Kindern genügend Raum, damit sie Selbstständigkeit, Selbstbewusstsein aber auch das Miteinander in der Gruppe erfahren und lernen können.

 

Für beide Gruppen

Katja

 

 

 

 

 

Ich habe große Freude daran mit den Kindern zu singen, malen und zu basteln, und dabei ihre Fantasie anzuregen. Die Kinder sollen sich frei entfalten können und dabei möchte ich sie unterstützen.

Katja ist unsere Springerin für beide Gruppen.

 

Dorota

Dorota

 

 

 

 

 

Seht ihr eine gute Fee durch unsere Räume fegen, ist es unsere Dorota. Sie ist unsere Hauswirtschaftskraft und neben vielem anderen unterstützt sie unsere Eltern bei der Erwärmung des Essens für die Kinder.

 

Neben der Hauswirtschaftskraft und den vier Erzieher/-innen ergänzen und bereichern das Team in abgestimmten Zeiträumen ein kleiner Pool von motivierten Honorarkräften, Praktikanten und FSJlern.